Halder | Nachfolge und Wachstum für den Mittelstand

Halder | Nachfolge und Wachstum für den Mittelstand

1&1 Holding GmbH

Geschäftsfeld
IT-/Kommunikationsprodukte
Umsatz
€ 88 Mio. (1998)
Beteiligung
1995, Ersatzkapital
Verkauf
1999

1988 wurde 1&1 von Ralph Dommermuth als Vermarktungsgesellschaft für Hard-/ Software und Servicelösungen für Privatanwender im expandierenden deutschen Multimediamarkt gegründet. In den Folgejahren übernahm das Unternehmen Kunden-Hotlines u.a. für IBM, die Akquisition von Neukunden für das Btx-System der Telekom und vermarktete ISDN-Leitungen der Telekom an Privatkunden. Damit entwickelte sich 1&1 in kurzer Zeit zu einem führenden Anbieter von Multimedialösungen für private Haushalte und hatte fünf Jahre nach Gründung einen Umsatz von € 40 Mio. erreicht.

Zur teilweisen Realisierung des Firmenwerts durch den Gründer übernahm Halder 1995 im Rahmen eines Beteiligungskonsortiums einen Minderheitsanteil von 5% am Kapital. Mittelfristig sollte durch die Zusammenarbeit mit professionellen Investoren auch der Börsengang vorbereitet werden.

Mit einer guten Ausgangsposition und frühzeitiger Neuausrichtung der Strategie erzielte das Unternehmen im einsetzenden Internetboom schnelles Wachstum. 1998 fand der erfolgreiche Börsengang am Neuen Markt statt, der auch Grundlage für den Exit von Halder war. Kurz darauf wurde das Unternehmen in United Internet AG umbenannt.

« Zurück

Halder Investmentberater, unter anderem