Halder | Nachfolge und Wachstum für den Mittelstand

Halder | Nachfolge und Wachstum für den Mittelstand

Dressel GmbH

Geschäftsfeld
Elektrogroßhandel und -anlagenbau
Umsatz
€ 16 Mio. (1999)
Beteiligung
1994, MBO
Verkauf
1999

Ursprünglich hatte Helmut Dressel seine Firma 1954 als Großhandlung für Lampen und elektrische Haushaltsgeräte gegründet. Bei zunehmendem Wettbewerb durch Kauf- und Warenhäuser richtete er das Geschäft in den 1960er Jahren völlig neu aus, konzentrierte sich auf den Großhandel mit Elektrobauteilen für Industriekunden und begann mit dem Bau von elektrischen Steuerungsanlagen. In diesem Geschäftsfeld entwickelte das Unternehmen ausgezeichnetes Know-how und hohe Akzeptanz bei seinen Kunden.

Der Gründer hatte frühzeitig eine Nachfolgregelung mit leitenden Mitarbeitern getroffen. Sie wurde 1994 durch einen MBO umgesetzt, dabei übernahm Halder 54% der Anteile. Anschließend wurden Gesellschafterkreis und Geschäftsführung um einen MBI-Manager ergänzt. Mittelfristiges Ziel war ein Ausbau des Geschäfts mit Steuerungsanlagen, dessen Anteil am Umsatz bei 30% lag.

1999 kaufte das Management die Beteiligung von Halder zurück.

« Zurück

Halder Investmentberater, unter anderem

Halder Beirat, unter anderem

  • Paul Deiters
Website