Halder | Nachfolge und Wachstum für den Mittelstand

Halder | Nachfolge und Wachstum für den Mittelstand

ADA Cosmetics International GmbH

Geschäftsfeld
Hotelkosmetik
Umsatz
€ 43 Mio. (2010)
Beteiligung
2006, MBO
Verkauf
2011

Andreas Dahlmeyer gründete die ADA Hotel Cosmetics GmbH 1979 als Handelshaus für Seifenprodukte. Das Konzept, Unternehmen in der stark fragmentierten Hotelbranche die laufende Versorgung mit Verbrauchsprodukten für das Bad zu sichern, war sehr erfolgreich: ADA erweiterte das Kosmetiksortiment und baute 1982 eine eigene Produktion auf. Seither ist das Geschäft deutlich gewachsen: durch Vertrieb in der Schweiz, Österreich und Frankreich, mit Eigenmarken, nach Kundenspezifikation entwickelten Produkten und durch Lizenzen für bekannte Luxusmarken. Heute ist das Unternehmen Marktführer in Europa.

Zur Regelung der Nachfolge verkaufte die Gründerfamilie 2006 im Rahmen eines MBO ihre Anteile an Halder (85%) und das Management. Die Geschäftsplanung zielt darauf, die Konsolidierungstendenz in der Hotelbranche zu nutzen und weitere internationale Hotelketten in europäischen Märkten , im Nahen Osten und in Asien als Kunden zu gewinnen. Dabei sollen höherwertige Anbieter ein Schwerpunkt sein: Hotels der gehobenen Kategorien setzen Wellnessangebote und das Branding mit eigenen oder Luxusmarken zunehmend zur Stärkung ihrer Wettbewerbsposition ein.

Auf diesem Weg wurde bis 2008 ein deutlicher Anstieg des Geschäftsvolumens erzielt. Während der Rezession von 2008/09 folgten die Übernahme einer Beschaffungsplattform in Hongkong und eine auf globale Hotelketten zielende Vertriebskooperation mit der Marietta Corp., USA. Parallel dazu wurden die Marktdurchdringung in den europäischen Kernmärkten und der Umsatz für 2010 stieg wieder deutlich an. 2011 verkaufte Halder seine Anteile an die eteiligungsgesellschaft Carlyle.

« Zurück

Halder Investmentberater, unter anderem

Halder Beiräte oder Senior Advisors